mit dem Schlüsseltrick zum perfekten Powernap

von

Für den perfekten Powernap muss man zu erst verstehen wie der Schlaf wissenschaftlich funktioniert: Damit das Großhirn sich während des Powernaps regenerieren kann sollte der Kurzschlaf vor Eintritt in den Tiefschlaf (SWS – Slow Wave Sleep) enden. Nach Meinung von Schlafforschern erhöht sich durch einen kurzen Tagschlaf die Konzentrations-, Leistungs- und Reaktionsfähigkeit beträchtlich.

Der Tiefschlaf beginnt so ungefähr 20 Minuten nach dem Einschlafen. Das Problem ist aber, dass man das genau abpassen muss. Weckt man sich mit dem Wecker hat man das Problem wenn es nur eine Minute zu spät ist ist, wacht man wie gerädert auf, weil man ja schon in der Tiefschlafphase war. Oder auf der anderen Seite: Man ist gerade eingeschlafen, weil man eben leider nicht immer auf Knopfdruck einschlafen kann, und man wird schon kurz nach dem Einschlafen schon wieder aufgeweckt.

Aber genau da hilft der Schlüsseltrick weiter.

1.) Legen Sie  sich auf eine Bank oder Sessel und legen Sie die Arme ausgestreckt neben sich.

2.) Legen Sie den Schlüssel in eine Handfläche, die nach oben gerichtet ist.

3.) Einschlafen und dann richtig aufwachen, wenn der Schlüssel hinunterfällt.

Erklärung: Das Wichtigste ist ja das man beim Power Nap nicht in die Tiefschlafphase kommt- deshalb der Schlüssel. Wenn der Körper nämlich in die Tiefschlafphase wechseln will bewegt man sich ruckartig- der Schlüssel fällt auf den Boden und man wacht vom Lärm auf.

Wir wünschen Ihnen gute Erholung  🙂
Haben Sie den Trick schon ausprobiert?
Wie finden Sie Ihn?